«

»

Aug 14

Beitrag drucken

Wie es kam, dass mein Po mit dem JLo-Po auf einer Seite in der Zeitung ist

Als ich die Hi-Po-Idee hatte, war sie sehr unsexy: ein Sport-BH für den Po - verbunden mit Schlagworten wie Bindegewebe, Schädigung, Cellulite usw. Deshalb habe ich sie als Unterhose geplant, auch, weil ich nicht wußte, ob das Design im Endeffekt gut aussehen würde.

Ab dem 3. Prototyp hat sich dann gezeigt, dass die Hose einen richtig knackigen Po macht - und auch "ohne was drüber" super aussieht. :lol:

Zur gleichen Zeit ist mir dann auch aufgefallen, dass das ein Thema ist, das für viele interessant ist. Einerseits im Freundeskreis, wo wir schon stundenlang darüber diskutiert haben, aber auch für die Medien, die immer wieder witzige Berichte über meine Idee bringen: angefangen mit dem Fernsehbericht vom 120 Sekunden Wettbewerb, über den Beitrag in der Life-Radio Morgenshow, bis hin zum riesengroßen Artikel in der Tageszeitung Österreich vom Freitag.

Da das eine sehr kurzfristige Geschichte gewesen sein dürfte und ich am Donnerstag nicht erreichbar war, habe auch ich den Artikel erst in der Zeitung gesehen - WOW! :shock: Die Erzeugung eines JLo-Po-Effektes ist ja mal ein ganz neuer Blickwinkel. Natürlich ist mir klar, dass man durch die Hi-Po eine knackigere Optik bekommt, aber bisher habe ich das mehr als positiven Nebeneffekt betrachtet.

Text aus der Madonna-Beilage der Österreich:

Ja und so kam es, dass mein Po in der Zeitung mit dem JLo-Po verglichen wird: :mrgreen:

Madonna vom 10.8.2012

(nur der Ordnung halber: leider ist in dem Zeitungsartikel noch ein Prototyp abgebildet - der aufmerksamen Leserin wird nicht entgangen sein, dass die Hose inzwischen schwarz mit pinken Nähten ist und viiiieeeel besser aussieht!)

Zusätzlich gab´s auch noch eine dreiviertel Seite im Wirtschaftsteil der Zeitung: *freu*

 

Tageszeitung Österreich Wirtschaftsteil vom 10.8.2012

Auch im Internet ist die Darstellung nicht schlecht: ;-)

Ein BH für den Po zaubert Knackkurven

Darstellung im Internet...

 

Ja, und natürlich hat so viel Medieninteresse auch für super Werbung und neue Kundinnen gesorgt!

Jetzt läuft es richtig an!

PS: und es ist keine Zeitungsfinte, ich ziehe meine Hi-Po wirklich unter engen Kleidern an :oops:



Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.hi-po.at/blog/marketing/wie-es-kam-dass-mein-po-mit-dem-jlo-po-auf-einer-seite-in-der-zeitung-ist/

1 Ping

  1. Eine erste Hi-Po Verkaufs-Zwischenbilanz

    [...] « Wie es kam, dass mein Po mit dem JLo-Po auf einer Seite in der Zeitung ist [...]

Kommentare sind deaktiviert.